Intelligente Evolution

Intelligente Evolution

Spurensuche nach dem Sinn des Lebens

Eine bearbeitete Neuausgabe erschien im September 2014 – auch als eBook!

Leben hat andere Eigenschaften als unbelebte Materie. Das ist für jeden einsichtig. Wenn wir tot sind, entweicht es und es bleibt nur ein lebloser Körper zurück, der nicht an einer Steckdose wiederbelebt werden kann. Wie kommt also Leben in den Körper und wohin entweicht es mit dem Tod?
Die Biologie hat keine Antwort auf diese Frage und möchte sich auch nicht damit beschäftigen, weil sonst ihr ganzes Theoriegebäude ins Schwanken gerät. Das kommt daher, weil die vorherrschende materialistische Evolutionstheorie immer noch mit reduktionistischen Konzepten arbeitet, die nur die Funktionen lebendiger Strukturen berücksichtigt. Sie sieht die Evolution nur als physikalische Ereignisse und bezieht nicht mit ein, dass Leben eine andere Qualität besitzt als seine konstitutive Materie, aus der es hervorging.
Es macht daher für unsere „Welt-Anschauung“ und Lebenshaltung einen großen Unterschied, ob wir denken, dass die Entstehung und Entwicklung der Natur einfach nur durch blinden Zufall geschieht oder ob die natürliche Evolution von intelligenten und kreativen Impulsen ausgelöst wird.
Selbst im Materialismus stehende Denker und Komplexitätsforscher fordern inzwischen eine „Neuerfindung des Heiligen“, weil sie erkannt haben, dass die Natur sich nicht nur emergent selbst hervorbringt und weiterentwickelt, sondern dies sogar überaus kreativ bewerkstelligt. Die Thesen einer „Selbsterschaffung des Lebens“ ohne Ziel und Bewusstsein vom Ganzen sind jedoch viel zu kurz gegriffen, sie dienen letztlich nur dazu, das materialistische Dogma zu festigen.
Sie erklären keineswegs wie es „der Evolution“ gelungen ist, die einzelnen Zellen und ihrer vielfältigen Eigenschaften und Funktionen mehrzelliger Lebewesen genauso fein aufeinander abzustimmen wie die Lebensbedingungen auf der Erde. Sie können ebenso wenig erklären, wie zufällige, automatisch auftauchende Prozesse genau den „richtigen“ Gehalt an Sauerstoff in der Luft, die nötige Menge an Wasser und alle damit verbundenen Kreisläufe auf diesem Planeten Erde herstellen. Und bei genauerer Betrachtung ist es kaum für möglich zu halten, dass alle lebendigen Organismen rein zufällig eine komplex vernetzte und intelligent verwobene Biosphäre aus Pilzen, Pflanzen, Insekten, Tieren herausgebildet haben.
Alle Lebewesen sind darüber hinaus autonome Akteure, die durch ein ihnen innewohnendes Wissen in der Lage sind, miteinander zu kooperieren und ihre Lebensräume aufeinander abzustimmen. Außerdem erhält sich das Leben gegenseitig, so dass für alle Lebewesen ausreichend Nahrung zur Verfügung steht.
Besonders deutlich wird diese Erkenntnis an den komplexen menschlichen Wesen, die inzwischen wesentlichen Einfluss auf die gesamte Biosphäre und das Klima nehmen. Durch die Fähigkeiten zur Selbsterkenntnis und Selbstkorrektur, zum bewussten und autonomen Handeln, durch Kreativität und Intelligenz erschufen die Menschen hochgradig komplexe menschliche Gesellschaften, Kultur, Wissenschaft und ökonomische Netzwerke.
Das lässt die Folgerung zu, dass wir Menschen dieses Bewusstsein auch weiter entwickeln können und so tatsächlich zu Mitwirkenden am weiteren Evolutionsprozess geworden sind – wenn wir diesen auf ganzheitliche Weise verstehen lernen. Das Überleben der Menschheit auf diesem gefährdeten Planeten hängt weitgehend von dieser Einsicht ab. Jeder falsche Eingriff oder mangelndes Handeln kann die Situation der ganzen Natur maßgeblich beeinträchtigen.

evolution-cover_v1.5-neuDieses Buch räumt auf mit der bisherigen eindimensionalen Sichtweise der Evolution und zeigt einen Weg auf, wie wir Wissenschaft mit Spiritualität zu einer neuen Synthese vereinigen können. Es ist notwendig geworden, unser Bewusstsein zu erweitern und alle unsere Anlagen und Fähigkeiten harmonisch weiterzuentwickeln, um die Möglichkeiten des Lebens so zu nutzen, dass dieser blaue Planet für uns und viele nachfolgenden Generationen alle seine Potenziale für ein glückliches Leben aller Menschen entfalten kann.

448 Seiten, Paperback, € 19,90, ISBN 9783735775764 – auch als e-Book erhältlich.

 

bei amazon bestellen

Bruno Martin, geb. 1946, erforscht auf vielfältige Weise die Erscheinungsform „Leben“, das Wissen um unsere „Natur“, ohne Naturwissenschaftler zu sein. Sein lebenslanges Studium von Denkmodellen und Philosophien verschiedenster Richtungen und seine praktischen Erfahrungen mit Methoden der Bewusstseinsevolution ließen ihn vertraute Denkweisen immer neu hinterfragen.
Er ist u. A. Autor der Bücher „Gurdjieff Praxisbuch“, „Auf einem Raumschiff mit Gurdjieff“ und „Das Lexikon der Spiritualität“.


 

Copyright ©  Bruno Martin